Die Erkrankung verkraften

Eine Krebstherapie befasst sich nicht nur mit den körperlichen Symptomen der Krankheit. Das seelische Befinden der Patientinnen ist ein ebenso wichtiger Aspekt der Behandlung. Eine Brustkrebspatientin kann vieles tun, um die Erkrankung und sogar mögliche Nebenwirkungen besser zu verkraften. Das Gespräch mit einer spezialisierten Psychologin, Kontakt zu anderen Betroffenen oder Unterstützung durch Beratungsstellen – all das kann helfen, die Seele wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Sich mit dem Thema Trauer und Abschied auseinander zu setzen, fällt Patienten wie Angehörigen natürlich schwer. Dennoch wollen wir auch diesen Bereich ansprechen und über Möglichkeiten der Hospizversorgung informieren.